Was ist in Australien zu beachten und wie kommst du am besten an dein Ziel? Hier findest du die nützlichsten Infos für deine Reise kompakt zusammengefasst!

 

An- und Abreise

Aus Europa ist eine Anreise nach Australien beinahe nur über einen Weg möglich: Das Flugzeug. Natürlich gibt es Möglichkeiten mit dem Schiff den roten Kontinent zu erreichen, dennoch sind solche Schifffahrten meist Kreuzfahrten mit mehreren Stopps und fast ein Weltreise zu Wasser. Es ist auch möglich, dass du deine Reise mit dem Frachtschiff antrittst, dass ist aber sehr kostspielig und erfordert sehr viel Zeit. Empfehlen würde ich also definitiv den Flug. Da du bei deiner Anreise sowieso umsteigen musst, bieten sich Stop-Overs in Dubai, Doha, Abu Dhabi oder auch Bangkok oder Singapur an (der Ort an dem du umsteigen kannst, ist je nach Fluggesellschaft unterschiedlich).

Eine weitere Frage sind die verschiedensten Flughäfen in Australien. Da empfehle ich dir, vorab eine Reiseroute zu planen und deine Flüge dementsprechend anzupassen. Du kannst natürlich auch Gabelflüge nutzen um an einem anderen Ort anzukommen und abzureisen.

travel abroad Tipp

Nach Sydney gibt es oft Sonderangebote, die sich auszahlen können! Günstige Flüge findest du zum Beispiel auf Skyscanner oder Fly4Free. Conni hat auf ihrem Blog einen Beitrag zum Thema günstiges Fliegen geschrieben – hier geht’s zum Artikel.

Unterkunft

In Australien findest du alle möglichen Unterkünfte, von Luxushotels bis zu ganz günstigen Hostels, wo du im Dorm nächtigen kannst. Preislich liegen die Unterkünfte im europäischen Schnitt oder auch manchmal etwas darüber. Hostel findest du relativ günstig. Für Motels hingegen musst du pro Nacht und pro Zimmer schon mit 75 A$ rechnen.

Für die Sparfüchse unter euch empfehle ich aber Couchsurfing und airbnb. Couchsurfen hat den Vorteil, dass du bei einem Einheimischen auf der Couch schläfst und so in direktem Kontakt mit Australiern kommen kannst. Auf dem Portal musst du dich registrieren und kannst dann verschiedenste Couchsurfer anschreiben und sie um eine Unterkunft bitten. Peter von Rooksack hat einen interessanten Artikel über Couchsurfing geschrieben den du HIER nachlesen kannst!

airbnb ist eine Plattform auf der Menschen ihre Wohnungen, Zimmer und Häuser für Reisende zur Verfügung stellen. Grundsätzlich funktioniert es wie eine Buchungsplattform, wird aber von Privatpersonen betrieben. Hier sind definitiv die Preise ein großer Vorteil. Für wenig Geld bekommst du schöne Wohnungen oder Zimmer – auch für längere Zeit. Wenn du nur ein Zimmer mietest bist du natürlich auch am Leben der Vermieter beteiligt und mit etwas Glück wirst du in deren Alltag integriert und erhältst Insiderinfos über dein Reiseziel.

 

Der Koala

Der Koala ist einer der beliebtesten Bewohner Australiens.

Verkehrsmittel

Wie du Australien bereist, hängt von deinem persönlichen Vorhaben ab. Du kannst dir ein Auto kaufen und langsam ganz Australien besichtigen. Oder du fährst mit dem Greyhoundbus und steigst in jeder Stadt aus die dich interessiert. Natürlich kannst du dir auf Plattformen wie Need a Ride auch eine Mitfahrgelegenheit organisieren. Mit einem Reiseveranstalter geführte Touren zu erleben ist sicher auch eine Möglichkeit, trotzdem gibt man mit solchen Touren etwas von seiner Freiheit auf, da du an „deine“ Gruppe gefesselt bist.  Eine weitere Möglichkeit die mit Anfang des Jahres 2016 leider teurer geworden ist, ist die Reise mit der Bahn. Rail Australia hat noch vor einiger Zeit Backpacker-Tarife angeboten, die zwar nicht sonderlich komfortabel waren, aber zu einem unschlagbaren Preis angeboten wurden. Leider haben sie sich von diesem Angebot verabschiedet.

HIER findest du Autoinserate, Mitfahrgelegenheiten oder Reisepartner für Australien.

 

Reisezeit & Klima

Da Australien nicht nur ein kleines Land ist, sondern ein ganzer Kontinent, gibt es nicht nur eine ideale Reisezeit und auch mehrere Klimazonen.

Jahreszeiten in Australien

  • Frühling: September – November
  • Sommer: Dezember – Februar
  • Herbst: März – Mai
  • Winter: Juni – August

Klimazonen in Australien

Copyright: Von Australia-climate-map_MJC01_1.svg: NobletripeAustralia-climate-map_MJC01_1.svg: Grillothis file: Furfur - Diese Datei wurde von diesen Werken abgeleitet:Australia-climate-map MJC01 1.svg:Australia-climate-map MJC01.png:, CC-BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=44882308

Copyright: Von Australia-climate-map_MJC01_1.svg: NobletripeAustralia-climate-map_MJC01_1.svg: Grillothis file: Furfur – Diese Datei wurde von diesen Werken abgeleitet:Australia-climate-map MJC01 1.svg:Australia-climate-map MJC01.png:, CC-BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=44882308

Tropische Zone

Im Norden von Australien herrscht die tropische Zone vor. Der Sommer ist feucht-heiß und im Winter hat es immer noch sehr warme Temperaturen. Es gibt hier nur zwei Jahreszeiten: Die Regenzeit und die Trockenzeit. Die Regenzeit herrscht von November bis April. Oft kommt es in diesem Zeitraum zu starken Regenfällen und Wirbelstürmen. Die Trockenzeit ist von Mai bis Oktober.

Subtropische Zone

Die subtropische Zone ist an der West- und Ostküste zu finden. Die Temperaturen sind gemäßigter und die Niederschläge geringer als in der tropischen Zone. Im Winter fällt die Temperatur selten unter 10°C. Im Sommer ist es mit 20 – 30°C meistens sehr angenehm.

Gemäßigte Zone

Im südlichen Australien findest du heiße Sommer und milde Winter. Regen gibt es hier fast nur im Winter.  Manchmal spielt das Klima in der gemäßigten Zone aber komplett verrückt und du erlebst mehrere Jahreszeiten in wenigen Stunden.

Kontinentale Zone

Zentralaustralien ist von Extremen geprägt. Es fällt zwar das ganze Jahr beinahe kein Regen, aber die Temperaturen fallen meistens sehr extrem aus:  Im Sommer (Dezember bis Februar) liegen die Durchschnittstemperaturen zwischen 20 und 35 °C. Im Winter (Juni bis August) sind Durchschnittstemperaturen zwischen 3 und 20 °C zu erwarten. Dennoch können auch tägliche Temperaturschwankungen von bis zu 28 °C stattfinden. Die beste Reisezeit für das Outback ist somit der Frühling und der Herbst – hier sind die Temperaturen noch nicht so extrem!

travel abroad Tipp

Welche Reisezeit du schlussendlich wählst, ist ganz dir überlassen. Jede Klimazone hat zu jeder Jahreszeit Vor- und Nachteile. Du solltest auch vor allem deine geplanten Aktivitäten mit den idealen Reisezeiten beachten. Wale beobachten ist zum Beispiel nur zwischen Spätsommer und Herbst möglich.

HIER findest du eine detaillierte Klimatabelle von vielen Regionen Australiens.

 

Währung

In Australien zahlst du mit Australischen Dollar. Der aktuelle Umrechnungskurs (Stand April 2017) ist: 1 Euro = 1,39 AUD. HIER kannst die aktuellen Umrechnungskurse sehen.

travel abroad Tipp

Lade dir eine Umrechnungs-App auf das Handy. So kannst du im Ausland auch außerhalb von WLAN und mobilen Netzen jederzeit die Landeswährung in Euro oder Schweizer Franken umrechnen lassen. Ich benutze dafür die App Währung+ für Apple die du HIER kostenlos downloaden kannst.

Geld kannst du am besten beim Geldautomaten mit deiner Kreditkarte abheben. Gängige Kreditkarten sind in Australien vor allem Visa und Master Card. Du kannst auch vor Ort direkt mit der Kreditkarte bezahlen. Es ist aber üblich, einen Sicherheitscode für Abhebungen oder Zahlungen zu verwenden. Informiere dich darüber am besten bei deiner zuständigen Bank. Ich empfehle dir kein Geld vorab zu Hause wechseln zu lassen, meistens kommt dir das um vielfaches teurer!

Weitere Infos erhältst du auf Australien-Info.de

Die Oper in Sydney zählt zu den bedeutendsten Wahrzeichen Australiens.

Die Oper in Sydney zählt zu den bedeutendsten Wahrzeichen Australiens.

Einreise

Um in Australien einzureisen, muss man vor dem Reiseantritt ein Visum beantragen. Es gibt verschiedene Arten von Visas. Welches du benötigst, hängt davon ab, welche Art von Reise du antreten möchtest. Wenn du zum Beispiel wwoofen möchtest benötigst du ein Working Holiday Visa. Wenn du ganz ohne arbeiten Australien erkunden möchtest, empfehle ich dir das dreimonatige Touristenvisum. Die Beantragung kann online getätigt werden und ist kostenlos.

Am besten informiert man sich auch immer bei der zuständigen Behörde, hier habe ich die Behörden für Österreich, Deutschland und die Schweiz verlinkt.

Bundesministerium Republik Österreich

Außenministerium Österreich 

Australian Government

Auswärtiges Amt Deutschland

Schweizerische Eidgenossenschaft

 

 

Ayers Rock

Der Ayers Rock, auch Uluru genannt, gilt für die lokalen Aborigines als heiliger Berg.

Gesundheit

Grundsätzlich ist zu sagen, dass Australien ein Land mit einem ähnlichen Hygienestandard und  gesundheitlichen Versorgung ist, wie Deutschland, die Schweiz oder Österreich.

Imfungen

Für Australien gelten zurzeit keine Impfvorschriften oder -empfehlungen. Dennoch ist es empfehlenswert, die Standardimpfungen wie Wundstarrkrampf (Tetanus), Diphtherie, Keuchhusten (Pertussis) und Kinderlähmung (Poliomyelitis) zu haben. Wenn du einen Stop-Over Aufenthalt bei der Anreise nach Australien planst, kann ich dir die Infos von Reisebine empfehlen.

Lebensmittel

In Australien wird bekanntlich eher ungesund gegessen, Alkohol und Fastfood stehen an der Tagesordnung. Natürlich wird der Fitness-Trend auch dort zunehmend populärer – ist auch klar wenn Kayla Itsines, die Fitnessqueen schlecht hin von Down Under kommt. Trotzdem sollte man sich als Reisender in Australien keinesfalls die frischen Früchte oder ein klassisches, australisches Barbecue entgehen lassen.

Sonnenschutz

Ein wichtiges Thema, das viel zu viele auf die leichte Schulter nehmen: Sonnenschutz. Auch wenn es manchmal lästig ist, ist es wohl eines der einfachsten Dinge die man tun kann um seinen Körper zu schützen. Viele Australier haben das Problem der extremen Sonneneinstrahlung erkannt und gehen ohne Sunblocker und Kopfbedeckung nicht mehr aus dem Haus.

Tierchen

Wie oft hab ich schon gehört: „Was, du fliegst nach Australien? Das würde ich nie machen! Da sind nur gefährliche Tiere unterwegs, da bist du schneller tot als du schauen kannst“, solche Sprüche kenne ich zur Genüge. Ich stehe dann da und versteh die Welt nicht mehr, schon alleine dass ich mich nicht von Vorurteilen und einigen giftigen Lebewesen vom Abenteuer meines Lebens abhalten lasse! Aber mit etwas haben diese Leute schon Recht: In Australien leben gefährlichere Tiere als bei uns in Europa. Das sollte dich aber nicht von deiner Reise abhalten, denn die Wahrscheinlichkeit diesen Tieren zu begegnen ist relativ gering. Ich denk mir dann immer, Australier leben dort ihr ganzes Leben und werden nicht von diesen Tierchen  verletzt oder getötet, warum sollte es also mir in drei Wochen oder Monaten passieren? Matthias von travel-du hat einen Beitrag zu den gefährlichsten Tierarten Australiens und wichtigen Tipps zu Vermeidung von Begegnungen mit ihnen gemacht. Hier kannst du ihn lesen!

 

travel abroad Tipp

Für weitere Infos kann ich dir thebasetrip empfehlen – hier siehts du in einer kompakten Übersicht was du für deine Australien-Reise beachten solltest.

Hier ist meine Reiseführer-Empfehlung für dich:

Lonley Planet – Australien

Iwanowski – Australien

 

Eine interessante Facebook-Gruppe mit vielen Informationen und Erfahrungen über Australien!

Facebook – Australien, Australien, Australien!!

 

Warst du schon einmal in Australien, oder hast du vor dorthin zu reisen? Wie haben dir meine Infos gefallen? Hast du noch Verbesserungsvorschläge? 

 

Ich freue mich über dein Kommentar <3