Hallo da draußen 🙋🏼

Gleich nach dem Tag unserer Ankunft in Noosa, haben wir uns auf den Coastal Walk begeben. Wir? Ja, denn seit meiner Fraser Island Tour darf ich ein kleines Stückchen mit Juli und Kathrin reisen. Die beiden sind gerade mit dem Abi fertig geworden und reisen nun mit dem Work & Holiday Visa durch Australien.

Coastal Walk

Coastal Walk – Los geht’s mit meinen zwei bayrischen Mädls <3

Was ist der Coastal Walk eigentlich?

Der Coastal Walk ist einer der vielen Wanderwege die durch den Noosa National Park führen. Ich wollte die Wanderung unbedingt machen, da ich auf Instagram viele schöne Bilder von den Küsten und Klippen gesehen habe. Als uns Franz auf Fraser Island von seiner Wanderung durch den Noosa Nationalpark erzählt hat, waren wir alle drei begeistert und so ging es um 09:00 Uhr los, um der Mittagshitze so gut wie möglich zu entfliehen.

HIER findet ihr die genaue Karte

Coastal Walk

Das Wandern ist des Müllers Lust!

Was ihr für den Coastal Walk einpacken solltet:

  • Kopfbedeckung
  • Sonnencreme
  • Wasser (am besten 2 Liter)
  • Bikini
  • Wanderschuhe (Flip Flops gehen auch aber mit Wanderschuhen ist es wirklich um einiges besser – lasst euch das von jemanden sagen der Fraser Island nur in Flip Flops erkundet hat😂)
  • Jause (keine Einkaufsmöglichkeiten am Weg oder in der Nähe)

 

 

Hier habe ich den Routenverlauf in Bildern für euch festgehalten:

Boiling Pot

Coastal Walk

Ob das hier genau der Boiling Pot ist? Aber es ist definitiv einer der ersten tollen Stopps hier am Coastal Walk.

Tea Tree Bay

Coastal Walk

Durch den Tea Tree Wald sind wir gelaufen. Leider haben wir keine Koalas entdeckt.

Dolphin Point

Coastal Walk

Der Dolphin Point und eine herrliche Aussicht

Hell’s Gates

Coastal Walk

Hell’s Gates – die starke Strömung war ein schaurig schöner Anblick

Alexandria Bay

 

Coastal Walk

Wandern entlang des Alexandria Beach – ein übrigens sehr gefährlicher Strand. Aufgrund der starken Störmung sollte man auf keinen Fall in das Meer gehen. Außerdem ist es ein Geheimtipp für FKK-Liebhaber.

 

Coastal Walk

Unsere erste Pause am Alexandria Beach

 

Sunshine Beach

Coastal Walk

Sunshine Beach – ein toller Anblick

Vom Sunshine Beach sind wir nicht einfach den selben Weg zurück gelaufen, wir haben uns für die Variante quer durch den Nationalpark entschieden. Erst mittig vom Nationalpark knüpfen die Wege an den Wanderweg 2 an.

Coastal Walk

So könnt ihr euch die Wanderwege im Noosa Nationalpark vorstellen

Nach knapp 6,5 Stunden mit drei langen Pausen sind wir wieder in Noosa angekommen. Wie ihr sehen könnt war die Aussicht fantanstisch, und wenn ihr nach Noosa kommen solltet ist diese Wanderung definitiv empfehlenswert. Die Noosa Everglades sollen übrigens auch schön sein, aber wer nur ein sehr kleines Budget hat, oder einfach nicht noch eine geführte Tour machen will, der sollte definitiv seine Zeit am Coastal Walk verbringen.

Coastal Walk

Eine verdiente Belohnung nach dieser Wanderung 😉

Hier findet ihr noch die offizielle Homepage: https://www.npsr.qld.gov.au/parks/noosa/about.html

Was sagt ihr zu dem Wanderweg? Würdet ihr ihn gehen? Wart ihr sogar schon hier?

Alles Liebe,

Kerstin

 

 

 

Hier gibt es noch mehr für euch zu lesen:

*KLICK* für alle Berichte zu meiner Reise in Australien.

Die Whitsunday Islands >> Ein Reisebericht

Schnorcheln am Great Barrier Reef