Hallo Zusammen ☺️

Heute darf ich dir meine Route für die Ostküste Australiens vorstellen. Ja, wie du weißt bin ich schon länger in Perth, aber erst jetzt, nach meiner Tour kann ich dir sagen, wo ich gewesen bin und was ich empfehlen kann.

Ich werde dir hier meine einzelnen Stopps aufzählen, dir sagen ob es sich gelohnt hat hier zu halten und wie lange ich dort geblieben bin. Als Extra gibt es noch eine Auflistung in welchen Hostels ich geschlafen habe und wie viel sie gekostet haben.

Die Ostküsten-Route von Cairns nach Melbourne

Cairns

Falla

Hostel: Asylym Cairns Backpackers Hostel

17 A$ pro Nacht

Ein Hostel, welches sich durch das freundliche Personal auszeichnet. Achtung: 90% der Backpacker dort sind Deutsche. 😅😂

 

Fazit

Was kann man hier machen? Great Barrier Reef Schnorcheltour, die Stadt besichtigen, in der Lagune schwimmen, Ausflug zum Cape Tribulation und mit der Gondel fahren.

Cairns auf travel abroad:

✨ Schnorcheln am Great Barrier Reef

Anmerkung Warum nicht Townsville: Als ich an meinem ersten Tag in Australien landete, war ich der festen überzeugung Cairns auszulassen und direkt nach Townsville weiterzufahren. Cam mein Couchsurfing-Host hat mir das aber ausgeredet. Er hat drei (?!) Jahre in Cairns gewohnt und meint, dass Cairns viel mehr zu bieten hat. Das war aber auch schon der einzige Grund warum ich Townsville ausgelassen habe. Wenn du dir aber Magentic Island ansehen willst, ist Townsville der perfekte Ausgangspunkt dafür.

Airlie Beach

Whitsunday Islands

Hostel: Nomads Airlie Beach

25 A$ pro Nacht

Das Hostel war ganz okay, wobei die Küche ein wahrer graus war. Die Lage ist super, aber dennoch empfehle ich ein paar Dollar mehr zu investieren und in die nächste Preiskategorie zu investieren.

Hier kannst du dir 15 Euro bei Booking.com sparen: https://www.booking.com/s/12_6/5c01f9c5

 

Fazit

Was kann man in Airlie Beach tun? Party, Party, Party und Whitsunday Islands. Ansonsten nicht allzuviel da es ein kleiner Ferienort ist in dem man gut essen viel feiern und an der Lagune liegen kann.

Airlie Beach auf travel abroad:

✨ Die Whitsunday Islands >> Ein Reisebericht

Rainbow Beach

Fraser Island

Hostel Frasers on Rainbow Beach

34 A$ pro Nacht

Nettes Hostel mit gratis Frühstück und Badezimmer pro Zimmer.

 

Fazit

Rainbow Beach ist ein furchtbar kleines Dorf. Es gibt genau eine Straße mit gefühlten 10 Läden davon 3 Cafés, ein teures Lebesnmittelgeschäft und vielen Reisebüros. Coles, Woolworths oder Kmart sucht man vergebens. Ausgangspunkt für Fraser Island.

Anmerkung Hervey Bay soll viel günstiger sein aber nicht so schön, ich kann aber nur sagen, dass Rainbow Beach ein Mini-Dorf ist und außer dem Ausgangspunkt nach Fraser Island nicht viel hergibt. Mir hätte Hervey Bay vielleicht sogar besser gefallen.

Rainbow Beach auf travel abroad:

✨ Fraser Island >> Ein Reisebericht

 

Noosa

Coastal Walk

Hostel: Noosa Backpackers Resort

30 A$ pro Nacht

Ein tolles Hostel! Es liegt ein bisschen außerhalb, bietet aber einen Shuttelservice.

Hier kannst du dir 15 Euro bei Booking.com sparen: https://www.booking.com/s/12_6/5c01f9c5

 

Fazit

Nossa ist ein wunderschönes Dorf bzw. Städtchen, dass in verschiedene Ortsteile gegliedert ist. Ich habe mit meinem Hostel nicht direkt im Ortszentrum geschlafen, aber es gab einen tollen, regelmäßigen Shuttlebus. Noosa kann man sich wie einen Urlaubsort an der Cote Azur vorstellen. Schick und mit 100%igem Urlaubsfeeling.

Noosa auf travel abroad:

✨ Coastal Walk – Eine Wanderung im Noosa Nationalpark

 

Surfers Paradise

Surfers Paradise

Hostel: Backpackers in Paradise

26 A$ per Nacht

Ein 20-Bett-Dorm, also eine ganz neue Erfahrung. Für diese riesige Anzahl an Menschen, war es gar nicht schlecht.

Hier kannst du dir 15 Euro bei Booking.com sparen: https://www.booking.com/s/12_6/5c01f9c5

 

Fazit

Surfers Paradise ist Shopping, Party und Strand. Recht viel mehr ist da nicht. Wem das reicht: Schön. Mir hat es nicht so gut gefallen. Das habe ich mir aber schon vorher gedacht, und bin deshalb auch nur zwei Nächte dort geblieben. Das Hostel war ganz nett und ich habe dort auch meine erste und letzte Nacht in einem 20-Bett-Dorm verbracht. Eine ganz neue Erfahrung.

Anmerkung Brisbane: Vielleicht fragst du dich nun warum ich Brisbane ausgelassen habe? Schon vor meiner Reise bekam ich den Tipp, dass Brisbane nicht so schön sein soll wie beispielsweise Sydney oder Melbourne. Auch während meines Trips ist mir das gleiche öfter gesagt worden. Da ich sowieso eine sehr begrenzte Zeit hier in Australien verbringe, habe ich beschlossen Brisbane komplett zu streichen. Bis jetzt habe ich diese Entscheidung noch nicht bereut, obwohl mir auch schon viele Reisebekanntschaften von Brisbane vorgeschwärmt haben.

Surfers Paradise auf travel abroad:

Koala streicheln im Currumbin Wildlife Sanctuary

Byron Bay

Hostel: Byron Beach Resort

29 A$ per Nacht

Sehr empfehlenswert! Eines der besten Hostels die ich in Australien hatte!

Hier kannst du dir 15 Euro bei Booking.com sparen: https://www.booking.com/s/12_6/5c01f9c5

Fazit

Byron Bay ist ein nicht mehr ganz so kleines Hippie-Städtchen, dass aber natürlich auch schon Familien und „normale“ Urlauber anzieht. Der Ortskern ist gemütlich mit vielen Cafés, veganen Restaurants und hippen Shops. Der Strand ist einmalig schön und wenn man abends im Sand sitzt und der live Musik lauscht, weiß man warum Byron Bay einen Besuch wert ist.

Byron Bay auf travel abroad:

✨ Die Byron Bay Leuchtturm Wanderung

 

Sydney

Sydney

In Sydney habe ich in gar keinem Hostel geschlafen, sondern bei einer lieben Freundin die ich im Outback kennenlernen durfte. Ja man schließt zimelich schnell ziemlich gute Freundschaften hier. Was soll ich zu Sydney sagen? Meine Zeit hier war grandios, wundervoll, lustig, fabelhaft einfach wunderschön! Ich bin verliebt in diese freundliche, grüne Stadt am Wasser und werde defintiv wieder kommen.

Sydney auf travel abroad:

✨ 10 Dinge in Sydney die du auf keinen Fall verpassen solltest

✨ Sydney >> Ein Reisebericht

 

Melbourne

Melbourne

Hostel: Europa Melbourne

25 A$ per Nacht

Ein durchschnittlich gutes Hostel! Empfehlen kann ich die Female 4-Bed-Dorms.

Hier kannst du dir 15 Euro bei Booking.com sparen: https://www.booking.com/s/12_6/5c01f9c5

Fazit

Nach meiner außergewönlichen Zeit in Sydney muss ich leider folgendes berichten: ✨ TEAM SYDNEY FOREVER ✨

Es gibt hier ja immer die Rede, entweder liebt man Sydney oder Melbourne beides geht nicht. Eigentlich war ich der Meinung voll für Team Melbourne zu sein weil ich mir den vergleich ähnlich wie Wien (Sydney) und Graz (Melbourne) vorgestellt habe. Aber nein, Sydney hat so viel mehr zu bieten und ist einfach viel schöner. Ich weiß nicht wie ich es anders sagen soll. Aber das ist nur meine persönliche Meinung, natürlich musst du dich auf deinem Ostküsten Trip selbst für ein Team entscheiden. 😉

Melbourne auf travel abroad:

✨ Meine Great Ocean Road Tour

 

Das war meine Ostküsten-Tour! Ich hoffe ich habe dir genug Informationen reingepackt. Falls du noch Fragen hast: Jederzeit sehr gerne.

Alles Liebe,

Kerstin

 

MerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerkenMerkenMerken