Du schlenderst mit deiner besten Freundin durch die Gassen dieser wundervollen Altstadt. Musiker sitzen auf dem grauen Pflasterstein und spielen Mozarts Zauberflöte. Die Sonne scheint und der Abend ist lau  – ein perfekter Städtetrip.

 

Würde man denken. Denn die Wahrheit ist, dass ich mir in den vergangenen Jahren schon oft gedacht habe: Wie fad.

Doch wie kann das sein? Immerhin bin ich in den schönsten Städten Europas unterwegs? Rom, Paris, Budapest, Prag, Amsterdam. Mittlerweile sieht für mich alles gleich aus: Die gleichen Häuser, die gleichen Gassen, die gleichen Schlösser. Ich kann keine Unterschiede mehr erkennen. Jeder Städtetrip gleicht dem anderen und das, obwohl ich bei jeder Reise versuche, die Stadt auf ihre besondere Art und Weise zu sehen. Kennt ihr dieses Problem?

Lange bin ich gesessen und habe es bereut, so viele Städte so knapp hintereinander besucht zu haben. Reisen sollte Spaß machen, ich habe innerhalb von neun Monaten drei Hauptstädte Europas besichtigt. Das war wohl zu viel.

 

Budapest Kirche

Was kannst du dagegen tun?

Darum mein Rat: Wenn ihr nicht gerade eine wahnsinnig tolle Interrail-Tour plant, dann begnügt euch mit einer Städtereise pro Jahr. Kombiniert die verschiedenen Städte mit der Umgebung oder plant eine besondere Anreise zu eurem Reiseziel.

  • Die Anreise nach Rom muss nicht mit dem Flugzeug sein. Lasst euch Zeit und erkundet die schönen Flecken Italiens. Wenn ihr von oder über Österreich anreist, kommt ihr an der Stadt Pisa vorbei und fahrt durch die atemberaubende Landschaft von Norditalien!
  • In Amsterdam müsst ihr unbedingt raus aus der Stadt, auch wenn Amsterdam eine wirklich wundervolle, gemütliche Stadt ist. Im Frühling könnt ihr in der Nähe die Tulpenfelder bewundern, oder ihr genießt die niederländische Küste.
  • Irland ist auch viel zu schade um dort „nur“ die Hauptstadt Dublin zu besichtigen. Setz dich in den Zug und los geht‘s, die Küsten von Irland sind großartig! Wenn ihr länger Zeit habt, würde ich auf jeden Fall einen Ausflug nach Cork empfehlen! Die Landschaft dort ist unglaublich schön!
  • Paris – die Stadt der Liebe. Auch dort kann man sich ganz leicht Abwechslung verschaffen. Wie wär‘s mit Disneyland? Ich verspreche euch, euer inneres Kind wird damit wieder zum Leben erweckt!

 

Du siehst: Eine Stadt hat mehr zu bieten als Kirchen, Museen und die typischen Touristpoints. Geht raus und seht euch die Umgebung an! Ich verspreche euch, diesen Städtetrip werdet ihr dann nicht mehr so schnell vergessen!

Budapest eine grandiose Stadt für einen Citytrip.

Wo warst du schon unterwegs? Kennst du das Gefühl, wenn jede Stadt der anderen gleicht? 

Hinterlass mir doch ein Kommentar – ich freue mich sehr über deine Erfahrungen!

Kerstin